Steckbrief


Nationalität

deutsch

Geburtsdatum    

10.12.99

Größe   

1,70 m

Gewicht  

58 kg

aktueller Verein

keiner

2.Frauen-Bundesliga Nord

Position   

Mittelfeld/Abwehr

Nummer  

13

Fuß 

rechts

Stärken                    

Dribbling, schußstark, sehr gute Übersicht, 2-kampfstark, sehr schnell,Ruhe am Ball

bisherige Vereine

Wacker 21 (Jungs), Hertha 03 (Jungs), Stern Marienfelde (Jungs), Hertha 03 (Mädchen), 1.FC Union (Mädchen), Viktoria 89 (Frauen Regionalliga), 1 FC Union

Erfolge                       

mehrfach beste Turnierspielerin, mehrfache Staffelsiegerin, mehrfache Saisontorschützenkönigin,

Berlinauswahl U13 / U14 / U15 / U16 / U18 / mehr als 60 Auswahlspiele / Goldene Ehrennadel des BFV

Berliner Meister 12/13, 13/14

Berliner Pokalsieger 12/13, 13/14, 14/15, 16/17

Hallenmeister 12/13, 13/14, 14/15

Futsalmeister: 12/13

DFB Junior Coach

spielt seit

2003

Hobbys  

Fußball spielen, PS4 zocken,

Ziel  

Luisa Neuwald

Luisa Neuwald

BFC Preussen

Ehrung am 13.10.16 beim BFV

…über Lulu!


Schuld daran, dass Lulu überhaupt Fußball spielt bin wohl ich,

Lulus Papa.

Ich versuche, soweit das als Papa überhaupt möglich ist, relativ objektiv zu sein! 🙂 Im Mai, Juni oder Juli 2003 (so genau weiß ich das nicht mehr) nahm ich meinen Sohn Nino und meldete ihn bei Wacker 21 Lankwitz, meinem Heimatverein, an. Ich war schon einige Jahre bei Wacker als Jugendtrainer tätig. 2003 jedoch nicht. Praktischerweise machte ich auch gleich den Trainer der Minis. Natürlich wollte Lulu, sie war ja schon 3 Jahre alt, auch mitspielen! Also nahm ich meine beiden Racker mit zum Training. Lisa stellte sich von Anfang an sehr gut an. Ich merkte sofort, dass sie sehr talentiert ist: Ballgefühl, Timing und Koordination waren schon sehr gut. Schnell begriff sie worum es bei dem Spiel geht. Klar, ging Nino mit seinem guten Bewegungsablauf und schon sehr guten Schussstärke vorne weg – aber diese Seite ist ja für Lulu. Lulu war also mehr oder weniger mit in der Mannschaft. Lulu spielte die Freundschaftsspiele noch nicht mit, aber beim Training war sie immer dabei. Zur neuen Saison 2004/2005 wechselten wir gemeinsam zu Hertha 03 Zehlendorf. Jetzt war Lulu soweit, dass sie mit den „großen“ Jungs auch spielerisch schon mithalten konnte. Sie spielte 2 Jahre, also die Minis und die 2.F bei H03. Lisa entwickelte sich wirklich richtig toll. Ihr Spiel ist nicht das sinnlose „Ball Weggekicke“, nein Lisa versucht immer intelligent die Bälle zu verteilen.

Lulu ist Ende 1999 geboren und war somit fast 2 Jahre jünger als der älteste Junge in der Mannschaft. Und die Jungs waren bei Hertha 03 natürlich schon ziemlich leistungs – und spielstark. Deshalb wechselte sie im Sommer 2006 in die 2.F von Stern Marienfelde. Auch in dieser Mannschaft war Lulu immer ein Leistungsträger. Lulu´s Stärke ist eindeutig ihr Defensivverhalten. So mancher Junge raufte sich eins um andere Mal die Haare, weil er einfach nicht vorbei kam. Aber auch nach vorn macht mein Schatz eine gute Figur! Da Lulu über einen sehr harten und genauen Schuss verfügt, schlug der Ball oft in die gegnerischen Maschen ein! Sicherlich hat sich Luiu bei Stern verbessert. Ich bedanke mich bei beiden Trainern für das gezeigte Engagement. Lulu wurde am 31.5.08 bei IHREM letzten Turnier in Glienicke mit ihrer Mannschaft nicht nur Erster, nein sie schoss im Finale sogar das entscheidende 1:0 Siegtor und wurde zudem noch zum besten Turnierspieler gekürt! Schade, dass ich nicht dabei sein konnte, hätte bestimmt eine Gänsehaut bekommen. Ich bin ziemlich stolz auf Dich! Nun geht’s aber erstmals in eine reine Zickenmannschaft – zu den E-Mädels von Hertha 03! Schon das erste Training, was eigentlich keins war, weil man gegen die 6.E Jungenmannschaft von H03 gespielt hat, hat ihr sichtlich Spaß gemacht! Dass sie gleich ein Fernschusstor (nach Art des Hauses) machte, war schon toll! Die Mädels haben sie gleich mächtig ausgefragt, na ja Mädels eben.

Es folgte 2011 der Wechsel zum 1.FC Union Berlin in die dortige Mädchenabteilung. Schon bei den D-Juniorinnen zeigte Lulu, dass sie zu den stärksten Spielern ihrer Altersklasse zählte. Viele Titel / Turniersiege und Meisterschaften konnte sie mit ihren jeweiligen Mannschaften bis einschließlich der B-Juniorinnen-Bundesliga einheimsen. Mit dem 1.FC Union wurde sie Berliner Meister 2013 und 2014, Pokalsieger 2013, 2014, 2015.

Anschließend wechselte Sie im Sommer 2015 in die Frauen Regionalliga zum FC Viktoria 1889 und spielt dort als wohl jüngste Spielerin der gesamten Liga.

Lulu ist „home“ und ist wieder zum 1.FC Union zurückgekehrt. Hier will sie nun nochmal richtig durchstarten und in der 2.Bundesliga angreifen. Die ersten Trainingseinheiten waren intensiv und sehr interessant. Leider kann sie erst Anfang des nächsten Jahres wegen einer Wechselsperre für Union spielen.

Ihr großes Ziel bleibt aber weiterhin die 1.Bundesliga – am liebsten mit dem 1.FC Union!

Vielen Dank Ailien Poese und alle anderen BFV – Auswahltrainerinnen und – Trainer die Luisa solange unter ihren Fittichen hatten. Eine sehr schöne, sportlich interessante Zeit ist nun leider aus „altersgründen“ zu Ende. Luisa und Eltern sagen Danke! link